Neuraltherapie in München-Neuhausen bei Heilpraktikerin Lena Brauer

Was ist die Neuraltherapie?

Neuraltherapie München Heilpraktikerin Lena Brauer

Die Neuraltherapie ist eine Regulationstherapie. Der Gründer der Neuraltherapie hatte mit der Neuraltherapie erfolgreich seine Schwester, die an schwerer Migräne litt, behandelt. 

Bei der Neuraltherapie soll die krankhafte Reizung des Nervensystems (Sympathikus) unterbrochen werden und dadurch der Schmerzkreislauf. Mit gezielt gesetzten Injektionen wird versucht die Regulationsstörungen im Körper zu durchbrechen. Mit dem Stich wird ein Reiz gesetzt und durch die Injektion eines Lokalanästhetikums wie Procain oder Lidocain, die Störung ausgeschaltet. Die Funktion des Nervensystems erhält die Möglichkeit sich zu normalisieren. 

Die Neuraltherapie könnte eingesetzt werden bei:

  • Nervenschmerzen, Rückenschmerzen, Schulter-Arm-Syndrom, Ischias, Schmerzen im allgemeinen,
  • Muskelschmerzen, Muskelverspannungen
  • Bauchschmerzen, Reizdarm, Reizmagen, Bauchkrämpfe
  • Zyklusbeschwerden
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • chronische Blasenentzündung, Reizblase
  • Tinnitus, Schwindel
  • Narbenentstörung
  • Störfeldbehandlung

Hat man Schmerzen bei der Neuraltherapie?

Der Einstich kann ein wenig schmerzen, aber da es sich um ein Lokalanästhetikums handelt, kommt es zu einer lokalen Betäubung, die  aber nicht lange anhält.

Wo wird gespritzt?

- Da wo es weh tut = Dawos Punkte

- Triggerpunkt-Therapie

- in Aktupunkturpunkte

- in einem Segment

- in einem Störfeld

- an Narben 

Die Segmenttherapie in der Neuraltherapie:

Die aus der Wirbelsäule heraustretenden Nerven führen zu den Organen. Die Organe und bestimmte Hautareale (Segmente) beeinflussen sich gegenseitig. In der Segmenttherapie versucht man durch die Behandlung der Hautareale die Organfunktion zu verbessern.  

Was sind Störfelder in Neuraltherapie?

In der Neuraltherapie hat die Störfeldtherapie einen hohen Stellenwert. 

Ein Störfeld kann ein wurzelbehandelter Zahn, eine Zyste, ein chronische Mandelentzündung oder eine Narbe sein. Störfelder müssen selbst nicht schmerzen oder sonstige Beschwerden verursachen, können aber indirekt an ganz anderen Körperstellen Probleme verursachen.  

Die Narbenentstörung in der Neuraltherapie.

Narben können nicht nur ein kosmetisches Problem sein. Narben können Schmerzen verursachen. Narben können  auch ein Störfeld sein, was wo anders im Körper Beschwerden verursacht. So können nach einer Narbenentstörung mit der Neuraltherapie, Schmerzen in der Narbe, in einem Organ oder in einem Gelenk verschwinden. 

Leitsätze des Entdeckers der Neuraltherapie Ferdinand Huneke: 

- jede chronische Krankheit kann durch ein Störfeld bedingt sein 

- jede Stelle im Körper kann zu einem Störfeld werden

- jede Injektion eines Lokalanästhetikums in das Störfeld  kann die störfeldbedingte Krankheit lindern 



Sie wollen mehr über die Neuraltherapie in München erfahren. Rufen Sie mich für ein kostenfreies, telefonisches Erstgespräch* unter 089 99162033 oder 0176 20015335 an. Bei mir stehen Sie im Mittelpunkt, gerne unterstütze ich Sie auf Ihrem neuen Weg.

 

Notfalltermine können häufig noch am selben Tag stattfinden. 

 

Ihre Heilpraktikerin Lena Brauer in München - Neuhausen